Leitbild & Vereinszweck

Der Verein orientiert sich am Grundsatz allgemein gültiger Rechte für alle Menschen: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.”
(Zitat aus: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte)

„Diskriminierung, Rassismus oder Antisemitismus sollen keine Akzeptanz erfahren und ganz gleich, ob jung oder alt, männlich oder weiblich, behindert oder nicht, krank oder gesund. Alle Menschen haben ein Lebensrecht und die unantastbare Würde, wie sie im Gesetz gefordert ist. Diesen Grundsätzen versuchen wir gerecht zu werden. Der Mensch soll so weit wie möglich sich selbst bestimmen und durch permanentes Lernen ein hohes Maß an Bildung erlangen. Wir unterstützen diese Intentionen. In den schwierigen Lebenssituationen, bedingt durch Armut, Krankheit oder Tod, wollen wir den Menschen ohne Ansehen von Rang oder Funktion solidarisch zur Seite stehen.”
(Zitat: Gerhard Kern in der Broschüre „25 Jahre Dörrwies e.V.”)

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Wohlfahrtszwecke im Sinne des Abschnittes über „Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung.
„Zweck des Vereins ist die Förderung von Projekten und Unternehmen, die der Idee der Solidarität und Parität (Gleichberechtigung) und der Teilhabe aller Menschen entsprechen, sowie das Betreiben von Forschung und Bildung in diesem Sinne”. (Satzungstext)

Um die satzungsgemäßen Zwecke zu erfüllen, betreibt stp e.V. mit

•    die Wohngemeinschaft auf der Dörrwiese
•    die Ambulante Assistenz - Fachdienst für Selbstbestimmtes Leben und
•    Mensch & Kultur – Das komplexe Ganze. Aufklären. Reflektieren. Hinterfragen., den Bildungsbereich.